K. und K. Kaserne 2019

Wann:

Mittwoch 18.09.2019 Anreise bis Sonntag 22.09.2019 Abreise.

Wo:

Im Haus von KuK-BDSM e.V.

Wer:

Nur für Mitglieder. Nichtmitglieder erwerben für 60 Euro eine zwölfmonatige Mitgliedschaft (kein Abonnement). Aktive und Passive jeden Geschlechts willkommen.

Wieviel: 

240 Euro alles inklusive (Ausstattung, Nächtigungen, Essen, Trinken)

Was:

Ein Flugblatt für die Spezialeinheit des K.u.K wirbt um Rekruten:

„Wir machen dich härter als Stahl, wendiger als ein Wiesel und loyaler als jeder Hund. Die Ausbildung ist hart, entbehrungsvoll und schmerzhaft. Du lernst furchtlos und gehorsam in ausweglosen Situationen die richtigen Entscheidungen zu treffen. In der Hitze des Gefechts bleibst du standhaft. Lautlos, ausdauernd und widerstandsfähig. Deine Disziplin, unschlagbar, dein Wissen über den Einsatz vorbildlich. Dann bist du der perfekte Soldat, Kampfmaschine, Teil einer Elite Einheit. Geschaffen, um zu siegen. Bist du hart genug? Einmal unterschrieben gibt es kein Zurück. Beweise es uns und werde K.u.K. Soldat.“

Aktuelles aus der Presse:

„In letzter Zeit häufen sich kritische Stimmen seitens Amnesty International und der #MeToo Bewegung über die K.u.K Kaserne. Berichte sprechen von unmenschlichen Umgang bis hin zu Folter. Außerdem komme es regelmäßig zu sexuellen Übergriffen und auch von Vergewaltigungen wurde berichtet. Bisher konnte dies der K.u.K Kaserne nicht nachgewiesen werden und so lässt die geforderte Schließung auf sich warten und ein neuer Ausbildungsjahrgang startet 2019.“

Beschreibung der Veranstaltung:

Bei diesem Militär Boot Camp sollt ihr an eure Grenzen gebracht werden. Stilgerecht schlaft ihr in Stockbetten, trägt Uniformen oder Gefechtskleidung. Marschieren, Drill-Übungen im Gelände, Stunden zu Disziplin und Ordnung, Geschrei, Befehle und Dienstgrade lernen, werden zur Tagesordnung. Disziplinarische Einzelmaßnahmen und auch Gruppenstrafen sind ein regulärer Teil der Ausbildung. In jedem Fall machen euch die Ausbilder und Ausbilderinnen zu waschechten K.u.K Rekruten. Dafür haben wir euch extra einen (Ex-)Ausbilder der Bundeswehr organisiert. Das Essen wird militärisch einfach, aber gehaltvoll sein. Es gibt ein offizielles Safeword und Tabu Listen werden in jedem Fall berücksichtigt. Die K.u.K Kasernenausbildung richtet sich an den Neigungen und Fetischen von euch und den Ausbildern aus. Zum Beispiel: Putz- und Küchendienste, Mobbing und Gewalt, sexuelle Übergriffe, Strafen bei Fehltritten. Es gibt allerdings keine Ketten und Käfige.

Unsere Events sind mit vielen rollen-spielerischen Elementen ausgestattet, anspruchsvoll für aktive und passive gleichermaßen, aber immer auch von einem Augenzwinkern begleitet. Der Spaß aller Beteiligten steht im Vordergrund.

Meldet euch als Ausbilder oder Rekruten, pärchenweise oder einzeln an und habt Spaß:)

Kommandant Janus und Rekrutin -Vanita-,

Genereller Ablauf:

Mittwoch Anreise und Vorbereitung, Vorgespräch, gemeinsames Abendessen (20:30)

Donnerstag und Freitag: Ganztägig Betrieb der Kaserne

Samstag: Betrieb bis Mittag/Frühen Nachmittag, gemeinsames Abendessen, Feedbackrunde

Sonntag: gemeinsames Frühstück, Aufräumen der Zimmer und Gemeinschaftsräume, Abreise

Anmeldung Schritt für Schritt

1 Formloses Schreiben an kuk_janus@posteo.de Betreff “Kaserne”

2 Antwort auf die Anmeldung und Platzzusage

3 Nach Eingang der Zahlung erhaltet ihr eine Eingangsbestätigung und zu diesem Zeitpunkt ist die Anmeldung verbindlich.

Stornierung bis 20. August kostenfrei (volle Rückerstattung) möglich. Bei Stornierung nach dem 20. August ist eine Teilrückerstattung nur möglich, wenn Nachrücker den freigewordenen Platz ausfüllen.

Mitglieder können Bauguthaben für diese Veranstaltung verrechnen lassen. Anmeldeschluss 20. Juni

Wir beantworten gern Fragen zum Konzept unter kuk_janus@posteo.de

oder weiterführend auch per Telefon/Skype…

Disclaimer:

Das hier beschriebene Konzept ist eine Rollenspielveranstaltung im BDSM-Kontext.

ACHTUNG: Es kann zu sexuell motivierten Handlungen kommen. Dem Rollenspiel-Szenario gerecht, kann das Folgende nicht durch Tabus ausgeschlossen werden: Anschreien, Gehorsamsdrill, Disziplinierung, Schikanierung, körperlicher Einsatz und physische moderate Gewalt durch beiderlei Geschlecht.

Über KuK BDSM:

KuK BDSM ist ein private non-profit Organisation nach deutschem Recht (eingetragener Verein) und organisiert Veranstaltungen für seine Mitglieder während des Sommers. In den Wintermonaten werden junge Künstler unterstützt.

Zu diesem Zweck wird ein eigenes Anwesen im Norden Deutschlands mit ca. 700m² Innen- und 8000m² Außen-Flächen unterhalten.

Wir heißen Menschen aller sexuellen Orientierungen, Geschlechter- und Rollenkonstrukte willkommen und stehen für persönliche Freiheit und gegenseitige Akzeptanz ein.

Unser Sicherheitskonzept ist eine Kombination von RACK und Safer Sex.