Hypnosewoche

So manche Fantasien werden mit Hypnose verbunden. Ganz von etwas absorbiert sein, Kontrolle, gestellter Schwindel, Zauber, Manipulation, ein tiefer Einblick in die Seele, die Befähigung etwas einfach zu tun oder zu fühlen, Traumreisen und Abenteuer im Kopf, Entspannung, Abschalten. Das sind nur manche Assoziationen zu Hypnose und Trancezuständen.

In dieser Woche könnt Ihr euch nach Lust und Laune mit Hypnose und Trance beschäftigen. Ob in Workshops oder bei öffentlichen Sessions, gibt es viel Wissen das vermittelt und ausgetauscht werden kann, gemeinsame (Gruppen) Übungen, die weitere Erfahrungen ermöglichen, oder aber ihr beschäftigt euch auf euere eigene Weise.

Hypnosesessions finden immer nach eurer individuellen Absprache statt, z.B. Übungssessions bei Workshops, zweisam im grünen Salon, Spontansessions, Gruppensession für alle Interessierten vor dem Kamin, Hypnosesession mit sensorischer Deprivation/Bondage…. Der Fantasie und euren Wünschen sind keine Grenzen gesetzt. Nach dem Abendessen versammeln wir uns häufig in der Halle um den Kamin und es können Hypnose oder BDSM-Sessions stattfinden.

Wenn euch das anspricht, ob als Paar oder Single, ob als Hypnotist, Hypnotee oder Switch, dann ist unsere Hypnosewoche vom Montag dem 08.05. – bis Sonntag dem 14.05.2023 im KuK vielleicht etwas für euch. Ob schon sehr viel Erfahrung oder erst erste Begegnungen mit Hypnose, die Woche richtet sich prinzipiell an jeden, unabhängig der Erfahrungsdichte zu dem Thema.

 

Workshops und was sonst noch so passieren kann:

Die Workshops finden Mittwoch bis Samstag von 12:00-15:00 und von 16:00 -19:00 statt. Eine Teilnahme ist grundsätzlich erwünscht und natürlich empfohlen aber nicht Pflicht.

 

Schneller Überblick:

Ablauf: Anreise ist ab Montag möglich, Abreise ist spätestens Sonntagabend. Von Mittwoch bis Samstag finden offizielle Workshops von 12:00-15:00 und von 16:00 -19:00 statt die, man je nach Interesse besuchen kann. Jeden Tag gemeinsames Frühstück 09:00-11:00 und Abendessen um 20:00.

Gemeinsam Kochen: Wir schicken vor dem Event ein Google Doc herum in dem jeder/e sich für einen Küchendienst (Kochen oder Helfen) eintragen kann. Freitag und Samstagabend machen wir uns für das gemeinsame Abendessen schick. Abendgarderobe erwünscht, aber kein muss. Das ist die Gelegenheit euer Lieblingskleid/Outfit zu tragen und euch in Schale zu werfen.

Kosten: 40€ Pro Person und Nächtigung (25€ Übernachtungsbeitrag + 15€ Verpflegung)

Mitgliedschaft ist Voraussetzung (100€ Jahresbeitrag, verlängert sich nicht automatisch, ermöglicht aber auch die Teilnahme an anderen Veranstaltungen)

Teilnahmebegrenzung 16 Personen

 

Organisierte Workshops Mittwoch bis Samstag:

Mittwoch: 1. Workshop: Grundlagen von Sicherheit, Einvernehmlichkeit und Rapport: Gruppenübungen zu NEIN sagen, Wünsche vorzubringen, von einem Ja auf ein Nein zu wechseln, seine (Hypnose)Neigungen mit anderen besprechen und gemeinsame Basis für eine Session auszumachen (anhand einer Checkliste), Gruppenübung sich fallen zu lassen, Selbstwert und Selbstliebe zu pflegen, nach den Prinzipien der gewaltfreien Kommunikation Bedürfnisse vorzutragen.

  1. Workshop: Basisinduktionen, Setzten von Sicherheitssuggestionen für die Woche, Üben einfacher Hypnotischer Muster und Beispiele erotischer Hypnose.

Donnerstag: 1.Workshop: Feedback und Besprechung des Vortages, Vertiefung von Induktionen, Fraktionierung, Deepener, experimentieren mit ersten Suggestionen und Auflösen von Suggestionen.

  1. Workshop: Kontrolle, hypnotisches suggeriertes Machtgefälle, mentale Körperfesselung, mentaler Knebel, mindless und blank trigger und andere mentale Reizverstärkung/Minderung/Wahrnehmungsveränderung/Amnesie Besprechen und Ausprobieren,

Freitag 1. Workshop: positives Brainwashing, Sprachmuster und Setzten komplexer Trigger

  1. Workshop:  Blitzinduktionen, Nicht entspannende Induktionen, fokussiert sich auf erotische Trancen, wir experimentieren mit Brainwashing und dem Setzten von posthypnotischen Triggern.

Samstag bauen wir auf allem vorher Ausprobierten auf, wiederholen und vertiefen Übungen und Induktionen, und Fortgeschrittene basteln an den für euch persönlich besten und tollsten Tranceinhalten.

 

Samstagabend gibt es oft spontane Shows oder besondere Sessions auf der Bühne. Sonntag ist Abreisetag, um die Woche langsam ausklingen zu lassen.

 

Einvernehmlichkeit FIRST

Egal ob ihr für euch SSC (safe sane consensual) oder RACK (risk aware consensual kink) praktiziert. Bei allen Interaktionen holt wie immer zuerst das klare und deutliche Einvernehmen eures Gegenübers ein und klärt ab, was ihr wollt/braucht.

Das gegebene Einvernehmen soll dabei immer: Frei, auf Basis von Informationen, reflektiert, spezifisch gegeben und euer Vorhaben teamorientiert gegenseitig auf Bedürfnisse und Wohlbefinden ausgerichtet sein.

Wollt ihr euer Wissen zu Hypnose oder BDSM teilen oder selbst etwas zeigen? Schreibt uns schon im Vorfeld. Ihr könnt aber auch gerne einfach selbst vor Ort spontan mit interessierten Personen einen kleinen Workshop machen und Wissen teilen. Das KuK ist ein Haus, wo man frei Wünsche artikulieren kann und wo es gut ist Nein zu sagen. Im Google Doc könnt ihr eure Interessen und was ihr sucht, bietet und worauf ihr neugierig seid mit anderen teilen.

 

Ein paar verbreitete Ansichten zu Hypnose und Trance:

Trancezustand: Wer sich schon ein wenig mit Hypnose beschäftigt hat weiß, dass Trancezustände etwas Natürliches sind, das man auch, und oft tiefer, entweder durch Selbsthypnose oder angeleitet von jemanden erreichen kann. Man erreicht Trance beim sich Vertiefen in etwas (Lesen, Video ansehen, Fahrradfahren, Autofahren, Sex, Sport, Meditation, aber auch bei Trauma, Gedankenspiralen und Grübeleien – sogenannte Problemtrancen). Bei der Hypnosewoche fokussieren wir uns auf Erotische Trancen, Genusstrancen, und Kontroll- oder Machttrancen.

Hypnose und Schlaf: Hypnose/Trance unterscheidet sich von Schlaf dadurch, dass das Gehirn in manchen Arealen sehr aktiv und anderen viel weniger als gewöhnlich ist und dass das Bewusstsein anders als beim Schlaf präsent bleibt. Manchmal kann man auch in einer Trance einschlafen, dies unterscheidet sich häufig von Körperhaltung und Mimik und dann schläft man einfach nur. Eine jede Trance endet deshalb natürlich, oder durch Unterbrechung, deshalb „wacht“ man auch nach jeder Trance wieder auf.

Willenlosigkeit: Von Untersuchungen und Rechtsgutachten wissen wir, dass Menschen in Hypnose nicht willenlos werden, es sei denn, sie wollen es. Psychologen und Neurologen sind auch der überwiegenden Meinung, dass Menschen in Trance nicht mehr manipuliert werden können, als ohne Trance. Man kann die erhöhte Lernbereitschaft sogar nutzen die eigene Selbstwirksamkeit und Handlungsfähigkeit noch zu stärken. Man kann somit z.B. auch bewusst und unbewusst Dominanz oder Selbstbewusstsein, Selbstliebe und Mitgefühl stärken.

 

Wie kann ich mitmachen?

Schreib uns an fschwarzenfels@gmail.com

und wir finden in einem folgenden Gespräch (Telefon/Skype/Telegram/Whatsapp/Signal…) heraus, ob sich die gegenseitigen Erwartungen und Bedürfnisse decken. Danach beantragst Du/Ihr die Mitgliedschaft, überweist die Gebühren und bekommst dann Zugang zum Google Doc zur Voraborganisation.

 

Bitte teile uns zeitnah innerhalb einer Woche mit, ob Du/Ihr Interesse hast/habt.

 

Beste Grüße,

Janus & Solea

Über KuK BDSM:
KuK BDSM ist eine private non-profit Organisation nach deutschem Recht (eingetragener Verein) und organisiert Veranstaltungen für seine Mitglieder während des Sommers. Zu diesem Zweck wird ein eigenes Anwesen im Norden Deutschlands mit ca. 700m² Innen- und 8000m² Außen-Flächen unterhalten.
Wir heißen Menschen aller sexuellen Orientierungen, Geschlechter- und Rollenkonstrukte willkommen und stehen für persönliche Freiheit und gegenseitige Akzeptanz ein.
Unser Sicherheitskonzept ist eine Kombination von RACK und Safer Sex.